Skyline Karlsruhe

Latest News!

28. September 2022

BAföG schlĂ€gt Sauter 💰Verbandsliga – Herren 1 gewinnen in Knittlingen 🚀

Von Igor Ziegler Ruiz

Am Sonntag machten sich unsere Herren 1 auf den Weg zum Verbandsligaaufsteiger nach Knittlingen. Das Team unter Simon Hörner und Sebastian Spitz ließ sich schon beim AufwĂ€rmen ihre Anspannung anmerken, denn unsere blutjunge Truppe traf dort auf ein, auf dem Wertpapier, sehr erfahrenes Gegnerteam unter Trainer Sebastian Geider.
Die ersten zwanzig Minuten sahen unsere angereisten Fans ein sehr ausgeglichenes Spiel und die Rintheimer Raketen rieben sich an der harten 6:0 Abwehr der Gastgeber auf. Mitunter zwei Platzwunden auf unserer Seite wohl etwas ĂŒberhart. Trumpfen konnte bis dahin allerdings schon Dominik Grosshans, unsere Neuverpflichtung auf Rechtsaußen und erzielte sein erstes Tor im Rintheim-Dress – GlĂŒckwunsch dafĂŒr! Beim Spielstand von 9:9 in der 19. Minute konnten sich die kostspieligen Knittlinger jedoch Tor fĂŒr Tor absetzen und gingen mit einem Plus von drei Toren ins dritte Quartal (Halbzeitstand 16:13).
Nach Ablauf der Halbzeitpause hĂ€uften sich bei unseren Recken Fehler ĂŒber Fehler und so erhöhte Petar Petricevic in der 37. Minute auf die 21:15 FĂŒhrung auf Seiten der Knittlinger. Nun bewies Hörners Truppe, wie in der letzten Saison schon so oft, Teamgeist und spielte sich unter der FĂŒhrung von Dennis Huber und Maik Bratschke Tor fĂŒr Tor heran. Besonders hervorzuheben ist Robin Hildenbrand, der mit 6 Toren allein in der zweiten Halbzeit, FĂŒhrungsspielerqualitĂ€t bewies. Ein weiterer Kniff war zudem die Umstellung unserer Abwehr zu einer 5:1. In dieser Formation glĂ€nzte besonders unser Neuzugang Hendrik Teichert, der das ein oder andere Bußgeld verteilte. Schließlich bewies sich Luca Jankovsky als wahre Hypothek im Tor und fror das Punktekonto der Knittlinger endgĂŒltig ein. Damit offenbart sich der neue Kontostand (2:0) unserer Buben und sie treffen am Samstag um 19 Uhr in unseren Rintheimer Katakomben auf unseren Angstgegner, die HSG Walzbachtal.