Latest News!

22. April 2019

Damen 1: Halbfinale im BHV-Pokal

Von Lea Kisling

Zum Endspurt der aktuellen Runde muss die erste Riege der TSV Handballerinnen nochmals alle Kräfte mobilisieren und verabschiedet sich mit einer englischen Woche von der Saison 2018/19.

Nachdem die Rintheimerinnen in einem körperbetonten Spiel am Ostersamstag gegen den TSV Rot mit 31:25 das Nachsehen hatten, wartet am Mittwoch eine echte Mammut-Aufgabe für die Rintheimerinnen. Im BHV Pokal treffen die Damen um 20:00 Uhr auf die Drittligamannschaft der TSG Ketsch, die damit die klare Favoritenrolle in dieser Partie einnehmen. Trotz des Klassenunterschiedes wollen die Rintheimerinnen den Kurzpflazbären nichts schenken und werden alles daran setzen um die Partie möglichst lange offen zu gestalten. „Die Außenseiterrolle lässt uns befreit aufspielen – im Pokal ist einiges möglich“ freut sich auch Trainer Dennis Estedt auf die Partie.

Bereits am vergangenen Ostersamstag zeigten die TSV Damen eine couragierte Leistung beim TSV Rot. In einer sehr körperbetonten Partie waren die mangelnde Absprache im Abwehrverbund und fehlende Durchschlagskraft im gebundenen Angriff letztendlich ausschlaggebend für die Niederlage. Im Pokalspiel gegen die Reserve aus Ketsch gilt es nun genau diese Fehlerquellen zu reduzieren. Dabei freuen sich die Badenligahandballerinnen auf die lautstarke Unterstützung von den Rängen der Rintheimer Sporthalle.

Es spielten: Weißinger, Pöschko; S. Lutz 2, Peitler 2, K. Lutz 3, Kisling 2, Hofmann 3, Bauer 1, Binder 1, Jung-Grunert 5/2, Haupt 1, Münst 3.